Musiker

Hans-Jürgen Rindfuss

Arrangeur – er bearbeitet die Kompositionen für die Besetzung der „Kottenen Stompers“ Weiterhin komponiert er Überleitungen und zusätzliche Stimmen.

Dirigent – er dirigiert die Band in enger Abstimmung mit den Musikern

Bass, Tuba, Geige, Keyboard, Akkordeon, Gesang

Dr. Arno Sellmann

Ausbildung Heeresmusikkorps Kassel

Saxophon, Klarinette, Akkordeon, Gesang

Charly Mutschler

Musiklehrer, seit mehreren Jahrzehnten aktiver Musiker in verschiedenen Musikformationen, Gründer des Hinterland Jazz Orchestra

Trompete, Flügelhorn, Gesang

Otto Dreher

 

seit mehreren Jahrzehnten aktiver Musiker in verschiedenen Musikformationen

Posaune, Tuba, Gesang

Rainer Sochiera

seit mehreren Jahrzehnten aktiver Musiker in verschiedenen Musikformationen

Gitarre, Banjo, Gesang

Stefan Wocadlo

seit mehreren Jahrzehnten aktiver Musiker in verschiedenen Musikformationen

Schlagzeug, Gesang

Andreas Kempf

Technik

Gründung

2016 wurde die Band Jazz, Swing & Dixie Band „Kotten Stompers“ von Hans-Jürgen Rindfuß gegründet. Anlass war seinerzeit die Anfrage, das Rahmenprogramm der Schlossfestspiele in Biedenkopf mit ein wenig Jazz zu bereichern. „Ich habe sofort Ja gesagt“, erinnert sich Hans-Jürgen Rindfuß. Ich stehe auf dem Standpunkt: Absagen kann man immer noch.“ Die Musiker arrangierten Stücke, probten kräftig und hatten sehr viel Freude an der Sache. „Das hat so viel Spaß gemacht, dass ich wild entschlossen war mit Dixie weiterzumachen“, sagte Hans-Jürgen Rindfuß.

– in 2017 Krankheits bedingt keine musikalischen Aktivitäten
– Neubginn der Proben und Auftritte im März 2019 (- mit Otto Dreher an der Posaune -)
– diverse Umbesetzungen im 2. Halbjahr 2019
– seit November 2019 Proben und Auftritte in der aktuellen Besetzung

Der Name "Kotten Stompers"

Zur Namensfindung: – der Kottenbach in Biedenkopf spielt seit altersher eine wichtige Rolle für die Wasserversorgung der Altstadt, – es gibt viele Namensbespiele in Biedenkopf. deren Ursprung auf den Namen des Baches hindeuten ( Kottenbachstraße, Männergesellschaft Kottenbach, Gaststätte zum Kottenbach, Kottenbächer Häuschen, Kottenbächer Brunnen) – der Bach fließt, mittlerweile verrohrt, unter dem Marktplatz, direkt vor der Eisdiele „Fantastico“, vorbei Richtung Lahn – der Besitzer des „Fantastico“ hat uns im November 2016 erlaubt bei ihm zu proben, wir hatten noch keine anderen Alternativen, wir konnten bei ihm auch einen ersten kleinen Auftritt organisieren, dort hatten wir auch das entscheidende Meeting zur Namensfindung – wir suchten einen Namen der einen lokalen Bezug hat, damals kamen alle Musiker aus Biedenkopf, – der Name sollte gut klingen, nicht miefig daherkommen, uns im Repertoire nicht einengen und auch „auswärts“ akzeptiert werden, Ergebnis – „Kotten Stompers“ – der Name „Kotten“: – aus einem Geschichtsbuch über Biedenkopf: „Der Name Kottenbach bedeutet so viel wie Chattenbach. Man erzählt, unsere Vorfahren, die Chatten, hätten zu beiden Seiten des Baches in Hütten gelebt. „- nach meinen Recherchen war FKB und Schreufa auch Siedlungsgebiet der Chatten, also wir behalten den Namen bei – die Klangverwandschaft mit „Cotten“ (Baumwolle) ist Zufall – Stomp ist die Bezeichnung für einen „frühen“ Jazztanz